This is a German translation of Amitai Schleier’s podcast “Agile in 3 minutes”, licensed under CC BY 4.0 (like the original). If you like you can contribute on GitHub.

Wie viele Entscheidungen treffen wir am Tag, wenn wir Software entwickeln? Dutzende? Hunderte?

Meine Intuition – die erste Idee, die mir einfällt – sagt mir, dass es Tausende sind. Scheint hoch, nicht wahr? Nun, meine Intuition sagt mir, dass das eine untere Grenze ist, weil wir noch einmal viele Entscheidungen treffen, ohne es zu bemerken. Hier sind ein paar Kategorien, die wir tendenziell selbst wahrnehmen: ob zu testen, wann zu testen, wie zu testen, wie den Quellcode einrücken, wann refaktorisieren, wie refaktorisieren, wann commiten, wie die Commit-Nachricht für die Nachwelt formulieren. Dir fallen bestimmt weitere ein. Dennoch, im Code selbst hinterlassen wir relativ wenige Entscheidungen, die nachvollziehbar sind. Und das ist nur der Code. Entscheidungen zu zählen ist wie die Vermessung von Küstenlinien mit Landkarten: je genauer Du hinschaust, desto mehr findest Du.

Wenn Du nun von meinem Standpunkt überzeugt worden bist, schätze ich Dein Vertrauen in mir – aber da ich es nicht verlieren möchte, stelle Dir vor, dass wir jetzt beide falsch sein könnten. Wir haben keine Informationen gesammelt. Du hast gerade nur Deine Intuition ein wenig an mein Geschwätz angepasst. Falls Du einmal gelernt hattest, dass „Intuition“ wischiwaschi ist oder dass Entscheidungen „datengesteuert“ vorgenommen werden sollen, dann kannst Du Dich fragen, ob Du wirklich Deine Meinung geändert hast. Denn wir machen immer Urteile aus unvollständigen Daten. Wir verlassen uns auf unsere Intuition, um das Beste daraus zu machen. Hier führt kein Weg vorbei. Der Trick ist, das zu Deinem Vorteil zu nutzen.

Unsere tausende täglichen Entscheidungen können in der Regel gut getroffen werden – wenn und nur wenn unsere Intuition über Software gut entwickelt ist. Aber das kommt nicht einfach aus dem Nichts. Wer von uns würde glauben, bevor er es selbst gesehen hat, dass das Schreiben von Tests und das Arbeiten in Paaren Zeit sparen kann? Wenn wir effektiv unternehmerische Entscheidungen treffen wollen, müssen wir zunächst drei Voraussetzungen annehmen:

  • dass unsere Intuition einen enormen Einfluss auf unsere Entscheidungsfindung ausübt
  • dass sie uns in die Irre führen kann und
  • dass sie von uns selbst weiterentwickelt werden kann.

Früh in meiner Karriere fragte mich ein Freund, was einen guten Berater ausmacht. Ich sagte „genug zu Wissen, um gut zu raten“; und ich begann meine Lessons Learned, genauso wie Geld, wegzusparen, um später darauf zurückgreifen zu können. Intuition spricht aus Erfahrung, aber das bedeutet nicht, dass wir ihr immer vertrauen sollten. Das ist nicht schwer, aber das bedeutet nicht, dass wir ihr niemals vertrauen sollten. Es gibt vielleicht eine kontraintuitive Herangehensweise zu wissen, wann – abhängig von der Rechtfertigung oder Voreingenommenheit, der Kosten für das Warten auf weitere Informationen, der Kosten des Falschliegens … und ein wenig Intuition.

print

Agil in 3 Minuten, Folge 4: Intuition

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *